„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – Sieh sie dir an.“ – Kurt Tucholsky

Unser Freiwilligendienst

Ab August 2019 leisten wir einen „weltwärts“-Freiwilligendienst in Lateinamerika. Wir werden uns bei verschiedenen Partnerorganisationen unserer Entsendeorganisation amntena e.V. in Bolivien, Peru und Chile engagieren: in Kindergärten, Internaten und Berufsschulen, Altenheimen, Frauenhäusern und Einrichtungen für Behinderte sowie Obdachlose.

Das Ziel: Menschen ein selbstständiges Leben in Würde und Eigenverantwortung ermöglichen.

Wir – das sind insgesamt 25 Jugendliche aus allen Ecken Deutschlands, eine bunt durchmischte Gruppe. Und doch verbinden uns ein gemeinsames Anliegen. Neben dem Reiz, die Kultur Lateinamerikas kennenzulernen und von angenehmen Gewohnheiten Abstand nehmen zu können sind wir uns sicher, prägende Erfahrungen und Erkenntnisse für unser späteres (Berufs-)Leben zu sammeln! Vor allem aber geht es neben diesem „Lerndienst für uns selbst“ primär um Entwicklungszusammenarbeit in kleinen Schritten, zu der wir alle einen kleinen Beitrag leisten möchte.

Ausgewählt, vorbereitet und entsendet werden wir von Amntena e.V. Der ehrenamtlich getragene Verein unterstützt soziale Projekte in verschiedenen Ländern Lateinamerikas, um so langfristige Zukunftsperspektiven zu schaffen. Dazu leistet er konkrete finanzielle Unterstützung und entsendet jährlich Freiwillige im Rahmen des Freiwilligendienstes „Weltwärts“.

Dieser entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung möchte nicht nur den interkulturellen Austausch fördern, sondern auch zu einer Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe beitragen.

  • ist ein gemeinnütziger Verein, der von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern getragen wird
  • ist überkonfessionell und unabhängig tätig
  • finanziert sich über Spenden und Mitgliedsbeiträge
  • wurde als erste Entsendeorganisation für das weltwärts-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) anerkannt
  • entsendet jährlich Freiwillige unter höchsten Qualitätsanforderungen – ausgezeichnet durch das RAL Gütesiegel
Hier geht´s zur Website von Amntena

  • wird als entwicklungspolitischer Freiwilligendienst durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert
  • ermöglichte seit der Gründung 2008 rund 34.000 jungen Menschen aus Deutschland zwischen 18 und 28 Jahren, sich in einem Entwicklungsprojekt zu engagieren
  • ist ein Lerndienst: das gemeinsame interkulturelle Lernen steht im Mittelpunkt
  • ermutigt zu sozialem Engagement – auch über den Freiwilligendienst hinaus
  • ist gekennzeichnet durch die erfolgreiche Zusammenarbeit von Akteuren und Organisationen aus vielen Ländern
Hier geht´s zur Website von Weltwärts

Dazu leistet das Entwicklungsministerium eine beachtliche finanzielle Unterstützung – dennoch sind wir auf Spendengelder von Unterstützern angewiesen. Mehr Informationen dazu finden sich hier

Konkrete Informationen zu den einzelnen Freiwilligen, ihren Einsatzstellen und Erfahrungen sammeln wir in den persönlichen Blogs.