BLOG VON RAHEL BRANDL

¡Hola!

Mein Name ist Rahel und ich bin 19 Jahre alt. Meine Schulzeit habe ich dieses Jahr  mit dem Abitur beendet.
Gemeinsam mit meinen Eltern und meinem Bruder wohne ich in Kassel.

Direkt zu studieren kommt für mich nicht in Frage, denn ich möchte vorher einerseits das Leben in einem fernen Land kennenlernen und andererseits mit Kindern arbeiten.
Aufgrund dessen werde ich ab Sommer 2019 mit Amntena e.v. einen Freiwilligendienst im Jugendhaus Albergue Unacha in Quiquijana leisten.

Quiquijana liegt In den peruanischen Anden, auf 3300 m Höhe und ca. 1,5 Busstunden von Cusco entfernt.
Hier leben etwa 600 Menschen und es gibt eine Schule.
Diese Schule wird auch von Kindern aus den umliegenden Bergen besucht.
Da sie nicht jeden Tag nach Hause fahren können, leben sie in der Woche in einem Internat.
In meinen Aufgabenbereich fallen der Englischunterricht und die Hausaufgabenbetreuung. Sowie die Freizeitgestaltung der Kinder und die Arbeit im Projekteigenen Gewächshaus.

Nun noch etwas zum Programm Weltwärts:

Weltwärts ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, welcher durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde.
Der Freiwilligendienst wird zu 75% über weltwärts vom Staat finanziert. Die restlichen 25% werden vom Freiwilligen durch den Aufbau eines Spendenkreises erbracht.
Falls ihr mich bei meinem Vorhaben unterstützen wollt, dann schaut in der Menüleiste unter „Unterstützen“ vorbei.

Nun hoffe ich, durch ihre Unterstützung unvergessliche Erfahrungen zu sammeln und einen kleinen Beitrag für eine bessere Welt leisten zu können.