BLOG VON NATALIE BOELK

Über mich:

¡HOLA!
Ich bin Natalie Boelk, bin 24 Jahre alt und komme aus Lippstadt. Dieses Jahr werde ich mein Studium der Sozialen Arbeit beenden. Die Frage: „Was mache ich nach dem Studium?“ stelle ich mir schon seit längerem und ich habe mich dann dazu entschieden zunächst einen weltwärts- Freiwilligendienst zu machen.

Was mich am weltwärts- Freiwilligendienst begeistert ist, dass ich mehrere meiner Interessen miteinander kombinieren kann. Ich kann ein soziales Projekt unterstützen und zudem eine Zeit im Ausland leben, die bolivianische Kultur kennenlernen und Spanisch lernen. Ich hoffe, unvergessliche Erfahrungen sammeln zu können und einen vermutlich sehr  kleinen Beitrag für eine bessere Welt leisten zu können.

Mein Projekt:
In meinem Projekt werde ich in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung mitarbeiten. Die Einrichtung liegt in Cochabamba, der viertgrößten Stadt Boliviens. Dort werde ich die Mitarbeiter im Alltag unterstützen.

Ich interessiere mich sehr für die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und dies ein auch Schwerpunkt meines Studiums. Ich freue mich, dass ich durch das Projekt die Chance dazu erhalte mir diesen Bereich nochmal in einem südamerikanischen Land anzugucken und gleichzeitig durch den engen Kontakt zu den Menschen die Kultur und die Sprache besser kennen lernen zu können.