BLOG VON AMELIE GUNDEL

Über mich:

Hola amigos & herzlich willkommen auf meinem Blog!
Mein Name ist Amelie Gundel, ich bin 17 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Hohenlohe 🙂
Derzeit gehe ich noch zur Schule, doch nach meinem Abitur im Frühjahr
heißt es für mich dann auch schon bald:

„Koffer packen und los geht’s nach Chile!“             

Warum erstmal weg – und dann auch noch so weit?
Da ich nach zwölf Jahren Schule nicht direkt mit einem Medizinstudium beginnen möchte, habe ich mich für einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst über weltwärts und den amntena Freundeskreis e.V. entschieden. Während des Jahres, in dem ich mit meiner Mitfreiwilligen Emma Camp von der Gathen die Kindergärtnerinnen des Kindergartens Naciente in Santiago de Chile unterstützen darf, möchte ich die chilenische Kultur kennenlernen, mein Spanisch verbessern und herausfinden, ob mich die tägliche Arbeit mit Kindern, hinsichlich meines Berufswunsches der Kinderärztin, erfüllt.
Vor allem aber möchte ich den – teils in sehr armen Verhältnissen lebenden – Kindern dort die Möglichkeit bieten, sich im Kindergarten wohl zu fühlen und täglich ein paar Stunden Geborgenheit und kindlicher Lebensfreude erfahren und verspüren zu dürfen.
Im deutsch-chilenischen Hilfsprojekt habe ich mich für die Arbeit mit Kindern entschieden, da mir diese sehr viel Spaß macht, und ich denke, dass ich durch meine Tätigkeiten in der Kinder- und Jugendarbeit in meiner Gemeinde schon viele Erfahrungen sammeln durfte, die mir sicherlich hilfreich sein können.
Außerdem möchte ich erfahren wie es ist, ein Jahr lang selbstständig Leben zu können – und das dann auch gleich noch in einer Großstadt, was für mich als Landei anfangs schon eine relativ große Umstellung sein wird – ich freue mich aber sehr darauf!
Außerdem ist es mir wichtig, mich aktiv für hilfsbedürftige Menschen einsetzen zu können und ich bin gespannt darauf, welche Erfahrungen in dem kommenden Jahr auf mich warten 🙂

Was ich so mache, wenn ich gerade nicht schlafe, esse oder auf’s Abi lerne 😉 …
Wie ich vorhin schon erwähnt habe, engagiere ich mich seit meiner Konfirmation aktiv und regelmäßig in meiner Gemeinde – sei es in der Kinderkirche, Jungschar oder dem Zeltlager, ich bin fast überall dabei und helfe sehr gerne mit.
Meine Liebe zu Kindern zeigt sich auch in meiner Freizeitgestaltung, da ich einmal wöchentlich babysitten gehe, um mir mein Taschengeld aufzubessern und einfach Zeit mit Kindern verbringen zu können.
Außerdem gehe ich Trampolin springen und spiele in einer Band Alt-Saxophon. Ich bin ein sehr offener Mensch, der am liebsten die ganze Welt entdecken würde, weshalb ich jede Gelegenheit nutze, um neue Menschen, Länder und Kulturen kennenzulernen.         

Ich brauche Deine Unterstützung…
Das Förderprogramm weltwärts ermöglicht es uns Freiwilligen, dass 75% der anfallenden Kosten übernommen werden, für die restlichen 25% wäre es wünschenswert, einen Spenderkreis zu haben, der uns und unsere Projekte in Lateinamerika gerne unterstützt.
Willst du mich bei meiner Arbeit im Kindergarten Naciente unterstützen?
Alle notwendigen Infos dazu findest du im Bereich „Unterstützen“!

Ich garantiere dir, dass deine Spende zu 100% meinem Projekt, also den armen und deshalb sozial ausgegrenzten Kindern in Santiago de Chile zu Gute kommt!

Falls du mehr über mich, mein Auslandsjahr, meine Erfahrungen und Erlebnisse wissen willst, dann schau doch immer wieder hier vorbei, denn ich werde einen Blog online stellen, in dem ich über alles berichte, um euch alle – Freunde, Bekannte, Verwandte und Interessierte – immer auf dem Laufenden zu halten. Falls du noch Fragen hast, melde dich einfach: amelie.gundel@hola-suedamerika.de

Viele liebe Grüße, eure Amelie